„Höher geht’s nimmer. Die Welt der Viertausender“ oder wie kommen die Alpen ins Stadtarchiv Nürnberg?

Mit der diesjährigen Fotoausstellung in der Norishalle wird das Stadtarchiv Nürnberg seine Besucherinnen und Besucher verblüffen: Zu sehen sind auf über siebzig Bildern hohe Berge, schneebedeckte Gipfel, tiefe Schluchten und weiße Gletscherfelder. Der Titel „Höher geht’s nimmer.“ Die Welt der Viertausender – Fotografien des Nürnberger Alpinisten und Kaufmanns Alfred Cohn 1926–1929 präzisiert es: Die Ausstellung präsentiert erstmals Alpenfotografie im Stadtarchiv Nürnberg.

In den 1920er Jahren unternahm Alfred Cohn (1902–1974) zahlreiche Touren, die ihn vor allem in die Westalpen führten. Im Länderdreieck zwischen Schweiz, Frankreich und Italien erklomm er 65 Viertausendergipfel. Auf seinen Wanderungen durch das Hochgebirge führte er stets eine Kamera mit, mit der er diesen einmaligen Naturraum im Herzen Europas festhielt. Die Originalfotografien befinden sich heute in argentinischem Besitz: Alfred Cohn, in Nürnberg als Sohn einer wohlhabenden und angesehenen Kaufmannsfamilie geboren und aufgewachsen, wurde 1938 in die Emigration nach Südamerika gezwungen und fand schließlich in dem südamerikanischen Land eine neue Heimat.

Vergessen wurden seine alpinistischen Leistungen und sein beachtliches, insgesamt an die 800 Aufnahmen umfassendes fotografisches Oeuvre, das nicht nur Hochgebirgsfotografien, sondern auch beeindruckende Reisebilder aus den Mittelmeerländern beinhaltet. Das Stadtarchiv Nürnberg will nun mit dieser Ausstellung den bislang unbekannten Fotografen Alfred Cohn und sein Werk erstmals vorstellen und zeigt seine schönsten Ansichten und Panoramen der Alpenlandschaft sowie in einer Bildschirmpräsentation eine Auswahl seiner Reiseimpressionen.

Die Ausstellung läuft vom 23. Juni bis 26. September 2017 im Großen Foyer der Norishalle, Marientorgraben 8, 90402 Nürnberg. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 17 Uhr, Freitag 8.30 bis 21 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog mit zahlreichen, ganzseitigen Abbildungen, der für den Preis von € 24 erhältlich ist.

Begleitend finden Führungen durch das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KpZ) statt: Freitag 30.6., 28.7. und 15.9., jeweils um 18.30 Uhr, und Sonntag 17.7., 6.8. und 24.9., jeweils um 15 Uhr. Die Führungsgebühr beträgt € 3 pro Person, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Link zum Ausstellungskatalog des Stadtarchivs Nürnberg

1 Kommentar

  1. Kultur-News KW 24-2017 | Kultur - Geschichte(n) - Digital 18 Juni, 2017 at 17:06 Antworten

    […] Berge, Bergpanoramen und vor allem die Alpen haben es ja vielen Menschen angetan, vor allem auch vielen Fotografen. Eine Ausstellung des Alpinisten und Kaufmanns Alfred Cohn aus den 1920er Jahren zeigt nun die Ausstellung „Höher geht’s nimmer.“ Die Welt der Viertausender“ im Stadtarchiv Nürnberg: http://www.stadtarchive-metropolregion-nuernberg.de/hoeher-gehts-nimmer-die-welt-der-viertausender-… […]

Kommentieren